Skip Navigation?
 

Übersicht

In den letzten Jahren haben sich die Anzahl und Größenordnung von Produktrückrufen weltweit signifikant erhöht. Die US Food and Drug Administration (FDA) und das US-Landwirtschaftsministerium dokumentierten im Jahr 2012 1.276 Lebensmittel-Rückrufe der Klasse I und II. Im Durchschnitt sind das 30 Rückrufe pro Woche in den USA. Laut der AIG-Analyse von Daten aus dem Rapid Alert System for Food and Feed (RASSF) der Europäischen Union gab es 2012 in der Europäischen Union 939 Rückrufe der Klasse I und II. Diese Anzahl entspricht im Durchschnitt 22 Rückrufen pro Woche in Europa.

Obwohl über Produktrückrufe oft berichtet wird, ist ein Produktrückruf nur eine der möglichen Konsequenzen einer Produktkontamination. Betroffene Unternehmen melden zwar die Menge von zurückgerufenen Produkten, aber selten die wahren Kosten von Kontaminierungsvorfällen. Zusätzlich zu den Rückrufkosten können bei Produktkontaminationen Lebensmittel- und Getränkeherstellern Kosten in Millionenhöhe verursachen, die unter anderem mit der Einhaltung von Vorschriften, entgangenen Gewinnen, Dekontamination und längeren Fabrikationsverzögerungen zusammenhängen. Die Kontamination von Inhaltsstoffen kann besonders kostspielig sein und sich bei den heutigen globalen Lieferketten auch auf jene auswirken, die sich für nicht gefährdet halten. 

Die langfristige Markenschädigung einer ganzen Produktkategorie kann sich bei angeschlagenem Ruf über einen längeren Zeitraum hinweg auf den Gewinn auswirken. Regierungsbehörden überwachen Produktkontaminationen und können Unternehmen zwingen, korrektive Maßnahmen zu ergreifen, die gegebenenfalls Produktrückrufe, erweiterte Produktrückrufe oder Produktionssperren umfassen. 

Bei AIG glauben wir, dass Sie umso fundiertere Entscheidungen darüber treffen können, wie Sie Ihre Kunden, Ihre Lieferkette und Ihr Endresultat schützen, je besser Sie Ihre potenzielle Risikoexposition verstehen.

Um Ihr Risiko zu kennen, müssen Sie zunächst Ihre Exposition kennen. Der kostenlose und vertrauliche Service von AIG, der NOVI-Produktrückruf-Kostenkalkulator, reduziert alle Faktoren auf eine Zahl. 

Als Erfinder der Produktschutzversicherung mit über 25 Jahren Erfahrung verfügt AIG über die Fachkenntnis, Ihnen dabei zu helfen, Ihr Risiko besser zu verstehen, Expositionen zu handhaben und Entscheidungen zur Verhinderung von zukünftigen Kontaminationen und Rückrufen zu treffen.  

Warum es wichtig ist?

Je besser Sie ihre potenzielle Risikoexposition verstehen, desto fundiertere Entscheidungen können Sie darüber treffen, wie Sie Ihre Kunden, Ihre Lieferkette und Ihr Endresultat schützen.

Lebensmittelkontaminationen bedrohen die öffentliche Sicherheit. In einer interaktiven Umfrage von Harris aus dem Jahr 20071 gaben 55 % der Verbraucher an, dass sie nach einem Rückruf vorübergehend zu einer anderen Marke wechseln würden, und 21 % würden den Kauf einer jeden Marke dieses Herstellers aufgrund von Gesundheits- und Sicherheitsbedenken vermeiden. Darüber hinaus äußerten vier Fünftel der Befragten allgemeine Bedenken über Sicherheitsrückrufe von Lebensmitteln in jüngster Vergangenheit.  

Produktrückrufe sind teuer. Für Großunternehmen, die in den letzten fünf Jahren ein Produkt zurückrufen mussten, schätzten 77 % der Befragten einer vor Kurzem stattgefundenen Umfrage des Verbandes der Lebensmittelhersteller2 den finanziellen Schaden auf bis zu 30 Millionen USD; 23 % nannten sogar noch höhere Kosten.

Die potenzielle langfristige Schädigung der Marke kann die kurzfristigen Kosten von Produktrückrufen übersteigen. 81 % der in der Umfrage des Verbandes der Lebensmittelhersteller befragten Unternehmen schätzen das finanzielle Risiko von Rückrufen als „beträchtlich bis katastrophal” ein. Der Ruf für die Herstellung sicherer Lebensmittel ist ein wertvolles Kapital, das Unternehmen unbedingt beschützen müssen.

Die Anzahl und Größenordnung von Produktrückrufen und -rücknahmen nimmt zu. Die US Food and Drug Administration (FDA) und das US-Landwirtschaftsministerium dokumentierten im Jahr 2012 1.276 Lebensmittel-Rückrufe der Klasse I und II. Das sind im Durchschnitt 30 Rückrufen pro Woche in den USA. Laut der AIG-Analyse von Daten aus dem Rapid Alert System for Food and Feed (RASSF) der Europäischen Union gab es 2012 in der Europäischen Union 939 Rückrufe der Klasse I und II. Diese Anzahl entsprocht im Durchschnitt 22 Rückrufen pro Woche in Europa.

Die Risikoexposition nimmt im gleichen Maße zu wie die Komplexität von globalen Lieferketten. Im Laufe der letzten sieben Jahre sind die Lebensmittelimporte in die USA nach Angaben der US Food and Drug Administration (FDA) im Durchschnitt um 10 % pro Jahr gestiegen3. In Europa stiegen vom Kalenderjahr 2000 bis 2012 die landwirtschaftlichen Importe in die EU von etwa 53,3 Milliarden USD auf über 131 Milliarden USD4.     

1 "Consumer Concern Over Product Recalls High." PR Newswire. Harris Interactive, 12 June 2007. Web. 02 Aug. 2013.   
2 Capturing Recall Costs. Rep. Grocery Manufacturers Association (GMA), Covington & Burling, and Ernst & Young, 2011. Web. 02 Aug. 2013.
3  Pathway to Global Product Safety and Quality. Rep. United States Food and Drug Administration (FDA), 07 July 2011. Web. 02 Aug. 2013.
4  "Agricultural Exports to the European Union: Opportunities and Challenges." Foreign Agriculture Service. United States Department of Agriculture (USDA), Feb. 2013. Web. 02 Aug. 2013.  

Was ist NOVI?

NOVI schätzt die finanziellen Auswirkungen eines Produktrückrufs ein, der durch eine versehentliche Produktkontamination verursacht wurde. Wir helfen Ihnen, Ihr Risiko besser zu verstehen, damit Sie bessere Entscheidungen zum Schutz Ihrer Kunden, Ihrer Lieferkette und Ihres Endresultats treffen können. 

Ihre vertrauliche NOVI-Kalkulation ist der wahrscheinliche Höchstschaden, der durch eine versehentliche Produktkontamination verursacht wird, die während der Produktion auf Werksebene vorkommt. Dabei werden Fehlfunktionen kritischer Kontrollpunkte in der Beschaffung oder Herstellung des Unternehmensprodukts in Betracht gezogen. Im versicherungstechnischen Sinne ist die NOVI-Kalkulation auch als der wahrscheinlich höchste Rückrufschaden bekannt. Er umfasst den Wert der kontaminierten Produkte, Rückrufkosten, Vernichtungskosten und entgangene Gewinne im Zusammenhang mit den kontaminierten Produkte.

Die Methodik von AIG basiert auf einer umfassenden Analyse von Tausenden von Rückrufen, den Erkenntnissen aus mehr als 25 Jahren Interaktionserfahrung mit Lebensmittel- und Getränkeherstellern weltweit und den Beiträgen von führenden Beratungsunternehmen für Lebensmittelsicherheit.

Das Ziel von NOVI besteht darin, eine vertrauliche, objektive und akkurate Schätzung des Produktrückrufrisikos bereitzustellen, um Unternehmen Folgendes zu ermöglichen:

  • Die potenzielle Rückrufexposition besser zu verstehen;
  • Die Differenz zwischen der in der Bilanz festgehaltenen Menge an Produktrückrufexposition und dem übertragenen Versicherungsrisiko zu bestimmen;
  • Durch Messung des Rückrufrisikos auf Lieferanten- oder Vertragsherstellerebene Mengen von Dritten oder vertragliche Entschädigungsbestimmungen besser zu verwalten.
     

Wie es funktioniert?

Die NOVISM-Kalkulation ist ein Datenpunkt basierend auf mehr als 25 Jahren Erfahrung, um Herstellern, Händlern und Importeuren von Lebensmitteln und Getränken zu helfen, fundiertere Entscheidungen über ihr Risiko zu treffen.

Auf NOVISM kann jedes Unternehmen aus dem Bereich Lebensmittel und Getränke zugreifen und einen Fragebogen für bis zu 3 Standorte anfordern. Anfragen von Dritten im Auftrag von Unternehmen aus dem vorgenannten Segment sind nicht erlaubt. 

Bitte benutzen Sie die folgenden Schritte:

  1. Wählen Sie die Registerkarte „Kalkulator-Fragebogen anfordern” oder klicken Sie hier
  2. Geben Sie die entsprechenden Kontakt-, Unternehmens- und Werksstandortsinformationen ein (für bis zu drei verschiedene Werksstandorte). Reichen Sie Ihre Informationen zur Überprüfung ein. Für jedes Werk haben Sie die Option, die Sprache auszuwählen, in der werksspezifische Informationen gesammelt werden (siehe nächster Schritt – NOVISM-Fragebogen).

    Innerhalb von etwa drei Tagen erhalten Sie per E-Mail einen NOVISM-Fragebogen, der einen vertraulichen Fragebogen enthält. Der Fragebogen wird als PDF-Formular verteilt und enthält einen einmaligen Identifikator für Ihr Unternehmen und Werk. Wenn Sie mehr als ein Werk angemeldet haben, erhalten Sie jeweils eine E-Mail und einen Fragebogen pro Werk.

  3. Füllen Sie den NOVI-Fragebogen aus. Um den Abschluss des Vorgangs zu erleichtern, halten Sie bitte die folgenden Informationen bereit:
    Jahreseinnahmen des Herstellungswerks
    Anzahl von Betriebstagen
    Für die drei Produkte, die die höchsten Verkaufszahlen generieren
        o Jahreseinnahmen
        o Durchschnittliche „Kosten der hergestellten Güter” und „Kosten der verkauften Güter”
        o Anzahl von Produktionslinien
    Kontaktdaten des Versicherungsmaklers, wenn Sie sich entscheiden, das Endergebnis direkt an Ihren Makler senden zu lassen.

    Soweit nicht anders angegeben, sind alle Felder erforderlich. Wenn Sie das blaue Hilfe-Symbol auswählen, werden weitere Details darüber angezeigt, wie bestimmte Felder auszufüllen sind. Das Formular kann vom Benutzer gespeichert werden, bis es ausgefüllt ist.

  4. Leiten Sie nach dem Ausfüllen Ihre Antworten auf dem NOVISM-Fragebogen weiter, indem Sie auf die Schaltfläche „Absenden” klicken, die sich am Ende des Formulars befindet. In etwa drei Tagen werden Ihnen Ihre personalisierte NOVISM-Kalkulation sowie eine Fragebogenzusammenfassung per E-Mail zugeschickt. Wenn Sie die Versicherungsmakler-Verteileroption auswählen, wird eine Kopie hiervon direkt an Ihren Makler geschickt.

BESCHRÄNKUNGEN des NOVISM-Produktrückruf-Kostenkalkulators

Die NOVI-Kalkulation berücksichtigt keine Schadenerhöhung verursacht durch:

  • Behördliche Maßnahme, die einen verlängerten Rückruf oder Produktionsstopp fordert; oder
  • Verlust an öffentlichem Vertrauen in ein Produkt, eine Marke oder ein Unternehmen, einschließlich der Kosten zur Minderung eines solchen Schadens; oder
  • Längere Produktionsunterbrechung aufgrund von Dekontamination oder Ausrüstungsreparatur; oder
  • Vertragsverlust oder Entzug der Lizenz zur Herstellung eines Produkts; oder
  • Vorsätzliche Handlungen einschließlich böswilliger Handlungen.

AIG-Lösung

Die Produktschutzversicherung von AIG ist konzipiert, um Unternehmen vor finanziellem Schaden zu schützen, der entweder durch einen Produktmangel oder durch eine Produktmanipulation verursacht wird. Im Folgenden finden Sie einen Umriss der Produktschutzversicherung, der die in der Police enthaltenen versicherten Gefahren, den Versicherungsschutz und die Dienstleistungen beschreibt. Dies ist nur eine Zusammenfassung zur allgemeinen Anleitung, Umfang, Laufzeit und Bedingungen unterliegenden Versicherungsbestimmungen. Der Versicherungsschutz kann je nach Gebiet verschieden sein.

Für weitere Informationen zur Produktschutzversicherung von AIG wenden Sie sich bitte an Ihren Versicherungsmakler.

Weitere Informationen über Lösungen von AIG zu Produktrückrufen bei mangelhaften Produkten finden Sie unter: Krisenmanagement / Produktschutz.

Fordern Sie noch heute Ihren Fragebogen an!

Informationen über den Nutzer und das Unternehmen

Please select the country
Bitte geben Sie Ihren Vornamen an.
Please enter valid first name.
Bitte geben Sie Ihren Nachnamen an.
Please enter valid last name.
Bitte geben Sie eine Telefonnummer an.
Bitte geben Sie eine gültige Telefonnummer an.
Bitte geben Sie eine E-Mail-Adresse an.
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse an.
Damit sichergestellt ist, dass Sie die Nachricht von novi@aig.com erhalten, fügen Sie bitte die Adresse zu Ihrem Adressbuch hinzu.
Bitte tragen Sie den Firmennamen ein.
Please enter valid company name.
Bitte tragen Sie die Adresse ein.
Bitte tragen Sie die Adresse ein.
Bitte tragen Sie die Stadt bzw. den Ort ein.
Please enter valid city name.
Bitte tragen Sie die Postleitzahl ein.
Please enter valid zip code.

Produktionsstandort 'A'

Anschrift vom Produktionsstandort 'A' ist die gleiche wie die Unternehmensadresse
Please select the above check box.
Bitte tragen Sie das Land ein.
Bitte tragen Sie die Adresse ein.
Bitte tragen Sie die Stadt bzw. den Ort ein.
Please enter valid city name.
Bitte tragen Sie die Postleitzahl ein.
Please enter valid zip code.
Bitte wählen Sie die Sprache.

Produktionsstandort 'B'

Anschrift vom Produktionsstandort 'B' ist die gleiche wie die Unternehmensadresse
Please select the above check box.
Bitte tragen Sie das Land ein.
Bitte tragen Sie die Adresse ein.
Bitte tragen Sie die Stadt bzw. den Ort ein.
Please enter valid city name.
Bitte tragen Sie die Postleitzahl ein.
Please enter valid zip code.
Bitte wählen Sie die Sprache.

Produktionsstandort 'C'

Anschrift vom Produktionsstandort 'C' ist die gleiche wie die Unternehmesadresse
Please select the above check box.
Bitte tragen Sie das Land ein.
Bitte tragen Sie die Adresse ein.
Bitte tragen Sie die Stadt bzw. den Ort ein.
Please enter valid city name.
Bitte tragen Sie die Postleitzahl ein.
Please enter valid zip code.
Bitte wählen Sie die Sprache.
Durch Ankreuzen dieser Box stimmen Sie den Nutzungsbedingungen für diese Anwendung zu. Die Nutzungsbedingungen finden Sie hier. Bitte akzeptieren Sie die vorgenannten Nutzungsbedingungen durch Ankreuzen der Box. Ungeachtet der Nutzungsbedingungen wird AIG die durch NOVISM erhaltene Informationen weder übertragen, weiterleiten oder anderweitig verwenden die Sie identifiziert. Gegebenenfalls verwendet AIG die von allen NOVISM Benutzern überlassenen Informationen auf anonymer Basis.
Bitte bestätigen Sie die vorstehenden Allgemeinen Bedingungen
Durch Ankreuzen der Box stimmen Sie der Einholung, Nutzung und der internationalen Übertragung ihrer persönlichen Daten durch die American International Group, Inc. und ihren Tochtergesellschaften und verbundenen Unternehmen (zusammen, "AIG"), wie in der AIG Privacy Policy dargestellt, zu. Sofern Sie persönliche Daten über eine andere Person zur Verfügung stellen, bestätigen Sie, dass Sie hierzu berechtigt sind.
Bitte bestätigen Sie die Regeln zum Datenschutz.