Skip Navigation?
 

CyberEdge

 

Der Versicherungsvertrag bietet Versicherungsschutz für Datenschutzverletzungen und Sicherheitsverletzungen bei der Nutzung von EDV-Systemen und dem Internet, sogenannte Cyber-Risiken. Der hierbei verfolgte Ansatz ist risikoorientiert und nicht spartenzentriert. Der Versicherungsschutz umfasst Schadenersatzansprüche Dritter (Haftpflicht) aber auch eigene Schäden (zusätzliche Kosten / Aufwendungen / Entgangenen Gewinn wegen Betriebsunterbrechung) bei Eintritt einer Informationssicherheitsverletzung. Um dem unterschiedlichen Versicherungsbedarf von Unternehmen gerecht zu werden, kann der Versicherungsschutz individuell anhand optionaler Deckungsbausteine zusammengestellt werden.

Highlights der Versicherung

  • Versichert sind auch nicht-zielgerichtete Angriffe (etwa bei Übermittlung von Schadprogrammen)
  • Versicherungsschutz bei Verletzung der Benachrichtigungspflicht gemäß § 42a BDSG
  • Proaktive Maßnahmen – unbegrenztes Limit und ohne Selbstbehalt
  • Aufwendungen für Ermittlungen durch Datenschutzbehörden
  • Krisenmanagement – fallbezogene Krisenreaktionskosten nach einer Datensicherheitsverletzung, PR-Kosten zur Reputationswiederherstellung des Unternehmens oder einer mitversicherten Person, Benachrichtigungs- und Überwachungskosten nach Verletzung der Informationssicherheit.
  • Kosten für Rechtsberatung und IT-Dienstleistungen
  • Elektronische Daten – Kosten für die Datenwiederherstellung, Neuerfassung und Neueingabe nach einer Sicherheitsverletzung oder Datenleckage

Deckungsumfang

  • Daten-Haftpflicht – versichert personenbezogene Daten, Unternehmensdaten, Outsourcingverträge und Netzwerksicherheit
  • Optional: Netzwerk-/Betriebsunterbrechung – versichert sind Ertragsausfallschäden infolge einer maßgeblichen Unterbrechung des Netzwerkes des Versicherungsnehmers nach einer DOS-Attacke oder einer Sicherheitsverletzung
  • Optional: Cloud-Ausfall bei Nichtverfügbarkeit eines Cloudservices
  • Optional: Fehlbedienung, die eine Informationssicherheitsverletzung zur Folge haben kann
  • Optional: Goodwill-Aktionen, wie z. B. Goodwill-Coupons und Nachlässe
  • Optional: Kreditkarten-Monitoring, etwa bei Anhaltspunkten für Missbrauch personenbezogener Daten
  • Optional: Multimedia-Haftpflicht – versichert sind die Freistelleung berechtigter und die Abwehr unberechtigter Schadenersatzansprüche Dritter, etwa wegen Urheberrechts- und Markenrechtsverletzungen oder Persönlichkeitsrechtsverletzungen.
  • Erstattung der Kosten für forensische Untersuchung und Abwehrkosten wegen angedrohter Sicherheitsbeeinträchtigungen.

Schutz vor CyberRisiken

Bei Daten-Lecks führt ein Problem zum nächsten
Unsere neue CyberEdge-Versicherung schützt gegen die Folgen von Cyber-Risiken. Datenlecks und Datenverluste können zu Geldbußen und PR-Albträumen führen. Cyber-Attacken können Ihre Server lahmlegen und zu Vertrauens- und Einnahmeverlusten führen.
AIG kennt die Dominoeffekte einer Cyber-Krise und bietet ein Schutzpaket aus Versicherung und Fachspezialistenberatung an.
CyberEdge deckt viele der Hauptrisiken von Sicherheitsverletzungen und bietet aufgrund unserer Partnerschaft mit Experten einen deutlichen Zusatznutzen rund um das Thema Datensicherheit an.
Mit Kroll Ontrack, einem Spezialunternehmen für Datenrekonstruktion und Forensik, mit der international tätigen Rechtsanwaltskanzlei Norton Rose und mit dem bekannten Krisen-PR-Unternehmen Edelman erhalten unsere Kunden optimalen Rat und Unterstützung in Krisensituationen. Die meisten Unternehmen sind bisher noch nicht gegen Cyber-Risiken geschützt sind. Jetzt ist die beste Zeit sich mit CyberEdge gegen diese Risiken zu schützen.
Was ist versichert?

Schutz gegen die finanziellen Folgen bei Verlust oder Veruntreuung von Kunden- oder Mitarbeiterdaten.

Zugriff auf Cyber-Krisenreaktionsspezialisten, wie die IT-Fachleute von Kroll Ontrack, und die IT-Recht-Spezialisten von Norton Rose sowie die PR-Krisenberater von Edelman zur Minimierung einer möglichen Rufschädigung im Krisenfall.
Versichert sind die Kosten forensischer Untersuchungen nach einer Verletzung der Datensicherheit, notwendige Benachrichtigungskosten, Überwachungskosten, sowie Kosten für die Wiederherstellung der Reputation des versicherten Unternehmens einschließlich mitversicherter natürlicher Personen.

Versichert sind Kosten und Ausgaben aufgrund von Nachforschungen einer Datenschutzbehörde sowie – falls gesondert vereinbart – PCI-Aufwendungen in Folge einer Datensicherheitsverletzung.
In den Ländern, in denen dies gesetzlich möglich ist, können sogar Bußgelder aufgrund von Datensicherheitsverletzungen von der Deckung umfasst sein.

Versichert sind die Kosten der Wiederherstellung, des Zusammentragens und/oder der Neuerstellung betroffener Daten nach einer Datensicherheitsverletzung.

Versichert ist der entgangene Gewinn gravierender Betriebsunterbrechungen in Folge einer Denial–of-Service-Attacke oder einer von Außen initiierten Datensicherheitsverletzung.

Deckt die Schäden und Kosten, die im Zusammenhang mit der Verletzung geistigen Eigentums Dritter oder im Zusammenhang mit elektronischen Inhalten entstehen können.

Erstattung der Kosten für forensische Untersuchungen, Abwehrkosten wegen angedrohter Sicherheitsbeeinträchtigungen bis hin zur Erstattung gezahlter Erpressungsgelder.

Erstattung der Kosten und entgangener Gewinne durch notwendige Goodwill-Aktionen (Coupons, Nachlässe, Rabatte) wegen einer Sicherheitsverletzung oder Datenleckage.

Versichert sind Kosten durch den Ausfall der genutzten Cloud-Lösung in Folge einer Sicherheitsverletzung oder einer Fehlfunktion.

Downloads

Download der CyberEdge Mobile App

Als Reaktion auf den steigenden Bedarf an Informationen über Cyber-Risiken, entwickelte AIG die
AIG CyberEdge App für die mobile Anwendung. So erhalten Sie per Fingertipp auch unterwegs wertvolle Cyber-Informationen.

Download für iPhone

Download für iPad

Download für Android